Seite auswählen

Bad Wimsbach-Neydharting. Die “ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger” nutzte die Halbzeit der aktuellen Funktionsperiode für einen Zukunftsstammtisch. Interessante Anregungen kamen aus dem Publikum, via E-Mail und aus der Ideenbox. Die “Halbzeit” verband das Team auch mit dem Gemeindeparteitag am 17. November 2018.

Gemeindeparteiobmann Vzbgm. Hannes Ziegelböck und die weiteren Parteivorstandsmitglieder freuten sich über ein einstimmiges Vertrauensvotum. In geheimer Wahl erzielte das gesamte Team 100 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Der neue Gemeindeparteivorstand der “ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger”:
Obmann: Vzbgm. Hannes Ziegelböck
Stellvertreter/innen: GV Norbert Fischer
FO Mag. Monika Neudorfer
Bezirksbäuerin LKR Anita Straßmayr (neu)
Bgm. Mag. Erwin Stürzlinger
Finanzreferent: Bernhard Huemer
Stellvertreter: GR Johannes Heitzinger (neu)
Schriftführerin: Michaela Amering (neu)

Finanzprüferinnen: Gerlinde Buchendorfer und Simone Radner (beide neu)

Kraft Statut ergänzen die bündischen Obleute den Parteivorstand. Das sind ÖAAB-Obfrau Sonja Raab, BB-Obmann Thomas Altmanninger, WB-Obmann Karl-Heinz Gasperlmayr und SB-Obmann Josef Huemer.

Hannes Ziegelböck zeigte in seinem Bericht, wie sich die “ÖVP-Liste Erwin Stürzlinger” in das Gemeindegeschehen aktiv einbringt. Neben den beliebten Veranstaltungen wie Sautrogrennen oder Kabarett-Abende leistete das Team mit vielen Sozialständen wichtige Beiträge zum Wimsbacher Sozialfonds und einem lebendigen Wochenmarkt.

Silberne Verdienstzeichen verliehen
Seit dem letzten Gemeindeparteitag sind drei verdiente Persönlichkeiten aus dem Gemeinderat ausgeschieden. Andreas Edlinger, Karl Eigner und Rudi Pilsbacher haben neben den Aufgaben als Gemeinderäte auch Führungsverantwortung in den bündischen Organisationen übernommen. Als Wertschätzung für ihren Einsatz und ihre Leistungen freuten sie sich über das Silberne Verdienstzeichen der OÖVP aus den Händen von Bezirksparteiobmann NR Klaus Lindinger, Bgm. Mag. Erwin Stürzlinger und GPO Vzbgm. Hannes Ziegelböck. Ein “Wimsbach-Häferl” gefüllt mit köstlichen Jöchtl-Pralinés soll ein symbolisches Zeichen für ihr Engagement in der Marktgemeinde sein.