Seite auswählen

Die Firma ESKA in Thalheim bei Wels orientiert sich seit 1912 nicht an Standards, sondern sie setzt diese selber. Der Schutz der Hände, sei es als modisches Accessoire, im Sport oder im Beruf hat für ESKA höchste Priorität.

Firmenchef Paul Loos jun. (li.) führt Abg.z.NR Klaus Lindinger (v.re.), Landtagspräsident Wolfgang Stanek und Bürgermeister Andreas Stockinger durch den Betrieb in Thalheim.

„Der Familienbetrieb ist international tätig, genießt weltweit höchste Anerkennung und setzt seit mehr als 100 Jahren auf innovative Handwerkskunst,“ gratuliert Landtagspräsident Wolfgang Stanek Familie Loos und dem Team von ESKA zur innovativen und hoch professionellen Arbeit.

Eigene Entwicklungen von Handschuhen für Militär, Feuerwehr und Polizei oder individuelle Kundenwünsche müssen den sich ständig ändernden Anforderungen entsprechen. Dazu betreibt die Firma eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie ein Vertriebs- und Logistikzentrum. Darüber hinaus verfügt ESKA über eigene Produktionsstätten in Thalheim sowie in Ungarn und Fernost. ESKA hat vor zwei Jahren die Cobra ausgestattet und wird die Sicherheitskräfte bei den Olympischen Spielen in Peking ausstatten. Landtagspräsident Wolfgang Stanek und Abg.z.NR Klaus Lindinger überzeugten sich beim Firmenbesuch von der hohen Qualität der Erzeugnisse und der internationalen Erfahrung.