Seite auswählen

KFZ-Werkstätte führt langjähriger Mitarbeiter weiter

Fischlham. Seit 1990 ist die Firma Krumphuber gerne der Ansprechpartner für kleinere oder größere Gebrechen bei den Autos. Als freie Werkstatt kümmerte sich Josef Krumphuber – besser bekannt als Sepp – um alle Marken. Er tritt nun in den wohlverdienten Ruhestand. Das fällt ihm leicht, wird doch der Betrieb von seinem ehemaligen Lehrling und treuem Mitarbeiter Werner Zehetner ab 1. Juni 2020 weitergeführt.

„Seit 26 Jahren bin ich nun bei der Firma Krumphuber beschäftigt. Gemeinsam mit meiner Frau übernehme ich als Selbstständiger gerne die Verantwortung für den Betrieb. Wir wollen unseren Kunden – darunter langjährige Stammkunden – weiterhin ein guter Partner für die Mobilität sein!“, betont Werner Zehetner, neuer Eigentümer der Krumphuber GesmbH.

Bürgermeister Franz Steininger (v.li.), die „frischgebackenen Unternehmer“ Martina und Werner Zehetner, Abg.z.NR Klaus Lindinger (ÖVP-Gemeindeparteiobmann) danken Josef Krumphuber (re.), dass er seinen Betrieb 30 Jahre so umsichtig und kundenorientiert führte.

Zur „Firmenübergabe“ machten Abg.z.NR Klaus Lindinger und Bürgermeister Franz Steininger sowie zahlreiche Engagierte der ÖVP Fischlham einen Überraschungsbesuch. Immerhin ist Josef Krumphuber langjähriges Fraktionsmitglied.

„Die Corona-Krise hat auf jeden von uns Einfluss genommen. Während dieser Zeit hatte Josef Krumphuber immer einen Notdienst, um seinen Kunden die Mobilität zu sichern. Das ist gerade am Land ein wichtiger Faktor!“, sagt Abg.z.NR Klaus Lindinger. Gemeinsam mit seinen Fraktionskollegen dankte er Josef Krumphuber für seine 30-jährige Nahversorgung in Sachen KFZ. Gleichzeitig beglückwünschten alle das Unternehmerpaar Martina und Werner Zehetner, die den eingeschlagenen Weg gut fortsetzen möchten.

„Wir danken Sepp für die wertschätzenden Gespräche, das Entgegenkommen und sein Engagement. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass wir so einen guten Betrieb übernehmen können!“, streuen Martina und Werner Zehetner ihrem Vorgänger Rosen. Ein weiterer Mechaniker in der Werkstatt unterstützt Werner bei den technischen Aufgaben. Martina Zehetner ist die „gute Seele“ im Büro. Das positive Feedback der Kunden im Vorfeld der Firmenübernahme motiviert die beiden Zehetners noch zusätzlich!