Seite auswählen
Nachhaltigkeit ist für Klaus Lindinger nicht nur bei der Umwelt oberstes Gebot sondern gilt genauso bei Budget und Finanzen!

…als Mitglied in den Ausschüssen Budget, Finanzen, Landwirtschaft und Sport

Seit 9. November 2017 gehört der Fischlhamer Gemeinderat Ing. Klaus Lindinger als Abgeordneter dem Nationalrat an. Die Wahl im Vorjahr stärkte die Neue Volkspartei. Klaus Lindinger ist am 23. Oktober 2019 erneut angelobt worden.

„Ich sehe mich als Vertreter des Ländlichen Raumes, im Speziellen unserer Region Hausruckviertel,“ erklärt Abg. z. NR Ing. Klaus Lindinger.

„Für die parlamentarische Arbeit sind die Ausschüsse maßgeblich. Die entsprechenden Gesetze werden hier vorbereitet und erarbeitet. Daher freut es mich besonders, dass ich in insgesamt fünf wesentlichen Ausschüssen vertreten bin. Neben dem Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft bringe ich mich im Budget-, Finanz- und Sportausschuss ein. Auch im Ständigen Unterausschuss des Budgetausschusses bin ich vertreten!“, sagt der Abgeordnete.

Nachhaltigkeit gilt nicht nur für die Umwelt

Gerade in den Ausschüssen „Budget“ und „Finanzen“ werden die Rahmenbedingungen für das ambitionierte Koalitionsübereinkommen festgelegt. „Nachhaltigkeit ist in aller Munde! Das gilt für mich genauso beim Budget und den Finanzen. Im Sinne der jungen Generationen ist eine Budgetpolitik, die ohne neue Schulden auskommt, nur mehr als gerecht!“, hält Klaus Lindinger fest.

In seiner ersten Legislaturperiode gehörte der Abgeordnete bereits dem Forst- und Landwirtschaftsausschuss an. Klaus Lindinger betreibt gemeinsam mit seinen Eltern einen Schweine- und Ackerbaubetrieb in Fischlham. Als produzierender Landwirt bringt er seine Expertise aus der Praxis im Landwirtschaftsausschuss ein. „Eine verbesserte und gleichzeitig vereinfachte Lebensmittelkennzeichnung wie im Koalitionsübereinkommen kann ich nur begrüßen. Der Konsument kann nur dann nachhaltige Kaufentscheidungen treffen, wenn er Bescheid weiß!“, ist Klaus Lindinger überzeugt.

Regierungserklärung im Plenum am 10. Jänner 2020! (Foto: ÖVP-Klub/Gruber)

Besonders erfreut ist Abgeordneter Lindinger darüber, dass das Ministerium von Elisabeth Köstinger um die Agenden für die Regionen aufgewertet wurde. „Meine Kernthemen ‚Ehrenamt‘ und ‚Ländlicher Raum‘ sind nun gemeinsam mit der Land- und Forstwirtschaft in einem Ministerium angesiedelt. Das ist für mich ein äußerst positives Signal an die Menschen, die am Land leben und wirtschaften!“, betont der Abgeordnete, der sich bereits seitdem er 18 Jahre ist für die Anliegen der Bevölkerung – zuerst in seiner Heimatgemeinde und nun für die gesamte Region – einsetzt.