Seite auswählen

Am 24. Jänner 2021 fand in Oberösterreich die Landwirtschaftskammer-wahl statt. „Unter schwierigen Bedingungen ist der Bauernbund bestätigt worden!“, sagt Bauernbund-Bezirksobmann Leopold Keferböck. „In der Region Wels kann der Bauerbund 153 von insgesamt 181 Mandaten für sich verbuchen. Das ist ein Zugewinn von drei Mandaten!“, freut sich der Bezirksobmann über diesen klaren Auftrag Verantwortung zu übernehmen.

Das Ergebnis bringt auch zwei neue Kammerräte aus der Region Wels, die zukünftig in der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer die Interessen ihrer Standeskollegen vertreten.
Mag. Franz Waldenberger (Pennewang, Biobetrieb mit Direktvermarktung) und Markus Brandmayr (Eberstalzell, Schweinezuchtbetrieb und Ackerbau) ziehen neu in das sogenannte „Bauernparlament“ ein.

Zwei neue Kammerräte aus Wels-Land

„Ich habe immer deutlich gemacht: Nur wer in den maßgeblichen Gremien mit dabei ist, kann mitgestalten. Es ist mir eine Ehre, dass ich für die Biobäuerinnen und Biobauern eine starke Stimme in der Landwirtschaftskammer sein kann. Das gute Bauernbund-Ergebnis – gerade in meiner Heimatgemeinde und auch in der Region Wels – bestätigt mich in meiner Kandidatur und freut mich sehr!“, betont Franz Waldenberger (51).

„Die Themen und Positionen der Schweinebauern kann ich nun in der Landwirtschaftskammer einbringen. Das ist mir wichtig und ein großes Anliegen!“, erklärt Markus Brandmayr (40), der als ehemaliger Jungbauern-Landesobmann auf einige Expertise in der bäuerlichen Interessensvertretung verweisen kann.

BB-Bezirksobmann Leopold Keferböck (v.li.), Bezirksbäuerin Margit Ziegelbäck, LWK-Präsidentin Michaela Langer-Weninger, Pauline Mittermayr, Markus Brandmayr und Franz Waldenberger sehen das Wahlergebnis als Motivation und Auftrag zugleich.

Das Ergebnis in den einzelnen Gemeinden entscheidet auch über die Zusammensetzung der Ortsbauernausschüsse. „Das Wahlergebnis im Land und auch bei uns in der Region Wels hat den Bauernbund als ‚das Sprachrohr‘ für die Landwirtschaft und Grundeigentümer eindeutig gefestigt. Mit einer motivierten Teamleistung ist es gelungen, deutlich zu machen, wer für die Interessen der Bäuerinnen und Bauern bis zur europäischen Ebene eintritt!“, zeigt Bezirksparteiobmann Abg.z.NR Klaus Lindinger auf.

„Mein Dank gilt allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie Funktionärinnen und Funktionäre der Region Wels, die sich für den Bauernbund engagieren!“, sagt Lindinger.

Ergebnis in Mandate der Region Wels:

Gesamt (alle 25 Ortsbauernräte)OÖBBUBVFBSPÖGrüne
18115316903

Ergebnis in Prozent der Region Wels:

OÖBBUBVFBSPÖGrüne
70,0213,189,721,275,81  
Veränderung in Prozent gegenüber LWK-Wahl 20150,103,83-4,13-1,471,67