Pflanzenbauexperte Franz Kastenhuber suchte „beste Mischung“

Von Landwirt zu Landwirt: Ing. Franz Kastenhuber (re.) und NR Ing. Klaus Lindinger beim Lokalaugenschein der Blühflächen, die nicht nur bienen- sondern auch verkehrsfreundlich sind. (Foto: Martin Kienesberger)

Ing. Franz Kastenhuber, Fachlehrer am abz Lambach gilt als Koryphäe im Bereich des agrarischen Pflanzenbaus. Im heurigen Frühjahr sprach Bezirksparteiobmann NR Klaus Lindinger mit ihm zu Blühflächen. Der Fachlehrer experimentierte folglich mit zehn verschiedenen Blühmischungen, deren Ergebnisse nun von den beiden Landwirten begutachtet wurde.

„Die Blühflächen sind nicht nur schön anzusehen, sondern vor allem wichtige Nahrungsquelle für die Bienen. Die Saatmischung mit viel Klee hat auch den Vorteil, dass sie niedrig bleibt und somit auch die Verkehrssicherheit unterstützt“, wie NR Klaus Lindinger beim Lokalaugenschein mit Franz Kastenhuber feststellte.

Dieses Wissen wird selbstverständlich den interessierten Landwirten weiterhelfen, zukünftig noch mehr auf bienen- und verkehrsfreundliche Saatmischungen zu achten.