Seite auswählen

Aus Verantwortung für Österreich und seine Bäuerinnen und Bauern

Abg.z.NR Klaus Lindinger (1.v.li.), BB-Bezirksobmann Leopold Keferböck (3.v.li.) und Bürgermeister Thomas Steinerberger (1.v.re.) freuen sich mit dem einstimmig gewählten Bauernbund- und Bäuerinnen-Team – Hermine Ziegelböck (v.li.), Ortsbäuerin Margit Dollmann, Ortsbauernobmann Manfred Hörtenhuemer, BB-Obmann Fritz Hieslmair, Andreas Rau, Gerald Stockhammer, Martin Zehetner, Nicole Hörtenhuemer, Margit Rapperstorfer, Georg Rapperstorfer, Andreas Rapperstorfer –  und sichern die volle Unterstützung zu.

Im gesamten Bezirk Wels-Land finden aktuell Bauernbund-Jahreshauptversammlungen statt. Auch die Ortsgruppe Steinerkirchen an der Traun lud kürzlich ihre Mitglieder ein. Ein wichtiger Punkt war die Wahl des Vorstandes sowohl beim Bauernbund wie auch bei den Bäuerinnen.

Vizebürgermeister Friedrich Hieslmair leistete in seiner ersten Periode (Anm.: Er ist seit 2014 BB-Obmann in Steinerkirchen) offenbar eine gute Arbeit. In geheimer Wahl haben ihn die Mitglieder zu 100 % bestätigt. Die weiteren Vorstandsmitglieder erhielten ebenso alle Stimmen.
Auch bei den Bäuerinnen gab es uneingeschränkte Zustimmung. Ortsbäuerin Margit Dollmann übt seit Februar 2016 diese wichtige Funktion aus. Sie und ihr Team freuten sich ebenso über die einstimmige Wahl!

Bei der Jahreshauptversammlung präsentierte Obmann Vzbgm. Friedrich Hieslmair auch die wichtigsten Ziele und Aktivitäten für die nächsten Monate. Am 13. September 2020 wird die 3. Hofroas in Steinerkirchen an der Traun über die Bühne gehen. Die 2016 erstmals durchgeführte Veranstaltung erfreut sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit und ist nicht nur im Hinblick auf mehr Bewusstsein für die Landwirtschaft wichtig. Weiters soll eine Hof- und Häuserchronik erstellt werden. Das herausfordernde Mähen der „Kirchenleiten“ unterstützt das BB-Team ebenso jedes Jahr.

Aus erster Hand erfuhren die anwesenden Mitglieder von Abg.z.NR Klaus Lindinger vieles aus dem neuen Regierungsprogramm, im Speziellen über die Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft. Unter dem Titel “Aus Verantwortung für Österreich und seine Bäuerinnen und Bauern” referierte der Abgeordnete die wichtigsten Verbesserungen.