Seite auswählen

Kindergarten und Volksschule mit Vitamin-C-Spendern versorgt

In Österreich wird seit 1973 immer am zweiten Freitag im November der Apfel mit einem eigenen Aktionstag gewürdigt. Das ist 2020 exakt Freitag, der 13. Einerseits soll dieser Tag Bewusstsein für die Apfelsaison schaffen und andererseits besonders auf heimische Qualität des gesunden Obstes hinweisen.

Abg.z.NR Klaus Lindinger hat im Vorjahr auf einem halben Hektar Äpfel- und Birnenbäume gepflanzt. Aus dem eigenen Obstgarten brachte er dem Kindergarten sowie der Volksschule Fischlham die knackigen Vitamin-C-Spender vorbei.

„Die Kinder hatten eine große Freude mit den Äpfeln, die nur einen Kilometer entfernt gewachsen sind. Mir ist es wichtig, dass gerade zur Hauptsaison zu heimischem Obst gegriffen wird!“, sagt Klaus Lindinger.

Klaus Lindinger, Abgeordneter zum Nationalrat
Klaus Lindinger (re.) ist es wichtig, dass die Kinder zu heimischen Produkten greifen. Aus seinem eigenen Obstgarten brachte er dem Kindergarten und der Volksschule in Fischlham knackige Äpfel vorbei.

Streuobst-Projekt erhält alte Sorten

Damit die sogenannten „Streuobstbäume“ nicht verloren gehen, war er gemeinsam mit der Jungbauernschaft Fischlham und Steinerkirchen Initiator für ein Leader-Projekt.
130 Gutscheine für einen Obstbaum sind ausgegeben worden. Diese Pflanzaktion sichert alte Sorten und stärkt die Bedeutung der Streuobstwiesen bei der Bevölkerung.

Übrigens werden in Österreich etwa 230.000 Tonnen Äpfel pro Jahr geerntet.  Der Apfel zeichnet sich durch einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt aus. Aufgrund seiner langen Haltbarkeit liefert er beides auch im Winter.